Verantwortung. Engagement. Kameradschaft.

 


CHANCE MILIZ
3. November 2018


"Beschaffungspolitik im Kreuzfeuer -
Wie rüstet sich die Armee für die Zukunft?"

Einladung Chance Miliz 2018
181103_Einl_Chance_Miliz_2018.pdf (1.72MB)
Einladung Chance Miliz 2018
181103_Einl_Chance_Miliz_2018.pdf (1.72MB)





Die Debatte um Rüstungsbeschaffungen in der Schweiz ist erneut lanciert. Der Bundesrat hat mit seinem Grundsatzentscheid vom 8. November 2017 festgelegt, 8 Milliarden Franken für die Erneuerung der Mittel zum Schutz des Schweizer Luftraums investieren zu wollen. Der Bedarf geht noch darüber hinaus. So sollen von 2023 bis 2032 total 15 bis 16 Milliarden Franken für Rüstungsprogramme ausgegeben werden, damit der Rest der Armee materiell und technologisch nicht ins Hintertreffen gerät.

So sehr es in der Öffentlichkeit meistens ums Geld geht, hinter den Beschaffungen steht ein jahrelanger Planungs- und Beschaffungsprozess. Dieser ist nicht frei von Kritik. Chance Miliz schaut hinter die Schlagzeilen und lässt militärische Planer und Politiker dazu Stellung nehmen.

Wiederholt steht auch die heimische Rüstungsbasis in der Kritik, einige politische Kreise möchten ganz darauf verzichten. Aber ist ihre Bedeutung für die Schweizer Sicherheitspolitik und insbesondere die Armee wirklich so gering wie ihr Beitrag zum Bruttoinlandprodukt vermuten lässt? 

Diese Themen werden ebenso diskutiert, wie die Rolle, die das Stimmvolk in Rüstungsbeschaffungen haben soll. Schliessen Sie sich am 3. November an und diskutieren Sie mit.


Aus organisatorischen Gründen sind wir auf eine Anmeldung angewiesen – bitte hier klicken. Anmeldeschluss ist der 19. Oktober 2018.


Eckwerte Programm, AAL Luzern

Ab 08.45        Empfang und Kaffee

09.30              Begrüssung

12.45              Schlusswort, anschl Mittagessen

 

Folgende Sponsoren machen den kostenlosen Anlass finanziell möglich: 

 

Chance Miliz in Partnerschaft mit «Leadership Talks» vom 11. Januar 2018 im Congress Center Basel. Informationen unter www.leadershiptalks.ch.